Babyerstausstattung

Die Anschaffung der Babyerstausstattung

Für viele Paare geht ein großer Traum in Erfüllung, wenn sie das erste Baby erwarten. Der Grundstein für die eigene Familie ist gelegt. Jedoch kommt nach dieser freudigen Nachricht die nächste Hürde: die Planung und Organisation der Babyerstausstattung.

Was braucht man, was ist unnötig, wo kann man sparen, wo muss man mehr Geld ausgeben, was kann ich von jemandem leihen oder abkaufen? Diese und weitere Fragen beschäftigen viele Paare. Von daher ist es manchmal nötig, sich noch andere Meinungen, beispielsweise bei Verwandten, Bekannten oder Freunden, einzuholen.

Zwischen der Babyerstausstattung vor einigen Jahre und heute liegen gewaltige Unterschiede. Heute werden einem viele Sachen angedreht, die eigentlich gar nicht nötig sind. Man sollte für sich selbst entscheiden, was wirklich wichtig ist und vor allem, wo man diese Dinge kaufen will. Geht man in einen Fachhandel oder lieber doch in einen Diskounter? Natürlich findet man überall diese Dinge, die für die Babyerstausstattung nötig sind, jedoch sollte man die Qualität überprüfen, denn billig ist nicht gleich “billig”!

Auch wenn man dem Baby nur das Beste bieten möchte, so sollte man doch darauf achten, dass eben dieses Kind auch größer wird. Bedenken sie von daher den Kauf für andere Dinge, ob sie wirklich nötig sind. Viele Eltern kaufen für die Kinder Sachen, die sie dann noch nicht brauchen und dann bekommen sie eben diese nicht mehr los. Tipp: Wenn sie alte Kindersachen nicht mehr brauchen, dann verkaufen sie diese an andere Eltern, sie werden es ihnen danken.

Bei allen Ausstattungen ist es auch möglich, diese auf Flohmärkten für Babyausstattungen, zu kaufen. Andere Eltern sind froh, wenn sie einige Sachen loswerden können und all diese Dinge kosten dann meistens nur noch die Hälfte. Achten sie dabei aber besonders auf die Qualität!!