Buggy

Buggy

Ein Buggy ist ein ähnlicher Kinderwagen wie der Sportwagen. Der Säugling kann ihn aber erst ab dem neunten Monat nutzen, da der Buggy keine Liegeposition bietet, man jedoch die Sitzfläche verstellen kann. Die Sitzfläche hat oft keine Rückenverstärkung und Polsterung. Dies ist für das Kind nicht rückenschonend und dem Kleinen kann schnell kalt werden. Der Buggy gilt als der kleinste Wagen unter allen Kinderwagen. Er kann einfach und schnell zusammengeklappt und gut verstaut werden. Daher ist er bei Shopping-Touren sowie Reisen sehr beliebt.
Natürlich ist das einfache und schnelle Zusammenfalten des Buggys, welches oftmals auch einhändig gelingt, ein großer Vorteil. Zusammengefaltet ist er sogar noch kleiner als die flach zusammenklappbaren Modelle. Ein weiterer Vorteil ist der günstige Preis dadurch gehört er für viele Eltern zu einer vollständigen Babyerstausstattung dazu.
Zu den Nachteilen zählt die fehlende Fedeung, da diese dem Kind eine etwas rauere Fahrt beschweren dürfte. Mit dem Buggy kann man nicht so viel Einkauf transportieren, da der Korb kleiner und instabiler ist. Die meisten Buggys besitzen noch nicht einmal Luftreifen oder gepolsterte Griffe, welche zu den simplen Dingen einer Ausstattung zählen.
Der Buggy hat eine Preisspanne von 40 bis 300 Euro, wobei der Preis eher bei 100 Euro liegt.