Sportwagen

Sportwagen

Ein Sportwagen ist ein Kinderwagen, in welchem das Kind sitzend transportiert werden kann. Also kann man den Sportwagen erst nutzen, wenn das Kind mindestens neun Monate alt ist. Doch für viele Sportwagen gibt es auch schon Aufsätze, mit denen man das Kind liegend fahren kann. Allerdings sollte man sich zuvor genau informieren. Denn nicht alle Wannen und Tragetaschen kann man schon ab dem ersten Monat verwenden. Liest man den Begriff Sportwagen in Zusammenhang mit einem Kombikinderwagen, so meint der Hersteller den umgebauten Kombikinderwagen zu einem Sportwagen.
Zu den Vorteilen zählt, dass sie robust und bequem sind sowie zusammenklappbar und somit auch für den Transport mit Auto geeignet. Der Sportwagen ist im Vergleich zum Kombi- oder Reisekinderwagens günstiger und für die ersten neun Monate kann man einen Aufsatz nutzen. Manche dieser Wagen sind mit einem Autositz kompatibel. Dies ist daher ein Vorteil, weil man das Kind für den Transport vom Auto in den Kinderwagen nicht wecken muss.
Nachteilhaft beim Sportwagen ist, dass diese sperriger als die Modelle sind, die sich wie ein Regenschirm zusammenfalten lassen und sich gegebenenfalls schwieriger zusammenklappen lassen. Beim Schieben des Wagens kann man das Kind nicht beobachten, da das Gesicht des Kindes von Ihnen nach vorne hin weg gewandt ist. Sportwagen sind vom Gewicht her etwas schwerer und daher schwierig anzuheben. Für längere Schläfchen ist dieser Kinderwagen zu unbequem, da er nicht wie die normalen Kinderwagen Matratzen und Babyschalen besitzt.
Sportkinderwagen bekommt man schon ab ungefähr 50 bis 400 Euro.